Live-Talk

Experten im Video: Wie gut schützt eine Impfung wirklich gegen das Coronavirus?

Impfdurchbrüche, Booster-Impfungen – selbst für mit Johnson & Johnson Geimpfte. Und was ist mit Schwangeren? Um diese und viele weitere Fragen ging es beim Corona-Live-Talk.
Immer neue Nachrichten zur Wirkung von Impfungen gegen das Coronavirus: Wie gut schützt eine Impfung wirklich? Wieso sterben Geimpfte trotzdem am Coronavirus? Auf diese und andere Fragen antworten beim Live-Talk am 18. Oktober (v.l.) Dr. Stefanie Schmickler, Prof. Thomas Schwenzer und Prof. Eva Hummers. © Fotos: privat / Collage: Björn Ohlrich

Die Verunsicherung beim Thema Impfung gegen das Coronavirus ist groß. Plötzlich brauchen Menschen, die mit Johnson & Jonson geimpft wurden, doch eine zweite Impfung. Wieso sind so viele Geimpfte auf den Intensivstationen, wieso sterben Menschen an oder mit einer Corona-Infektion, obwohl sie vollständig geimpft sind? Was ist mit Booster-Impfungen? Wann und für wen sind sie zu empfehlen, für wen eher nicht? Und was soll man Schwangeren jetzt raten?

Über diese und viele andere Fragen sind wir ins Gespräch gekommen. Daher haben wir in unserer Talk-Reihe „Wir müssen reden“ zwei Expertinnen und einen Experten zu einer digitalen Gesprächsrunde eingeladen.

Expertin der Ständigen Impfkommission ist dabei

„Rettung oder Risiko: Wie schützt die Impfung wirklich vor Corona?“ lautet die Überschrift über den Live-Talk, bei dem diese Expertinnen und dieser Experte Ihre Fragen beantwortet haben:

Prof. Dr. Eva Hummers. Sie ist Direktorin des Instituts für Allgemeinmedizin der Universität Göttingen und Mitglied der Ständigen Impfkommission (Stiko) des Robert-Koch-Instituts (RKI).

Dr. Stefanie Schmickler. Sie ist Augenchirurgin und geschäftsführende Gesellschafterin des Augen-Zentrums Nordwest in Ahaus. Zugleich ist sie Vorkämpferin für das Impfen.

Prof. Dr. Thomas Schwenzer. Er ist Direktor der Frauenklinik am Klinikum Dortmund.

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.