Feuer in Mehrfamilienhaus

Hochhausbrand in Gladbeck: Feuerwehr rettet 22 Menschen vom Dach – 5 Verletzte

Dramatische Szenen haben sich am Samstagnachmittag bei einem Hochhausbrand in Gladbeck ereignet. 22 Menschen mussten vom Dach gerettet werden. 5 kamen ins Krankenhaus.
Die Feuerwehr ist nach einem Großbrand in einem Hochhaus ausgerückt. Bei dem Brand in Gladbeck (Kreis Recklinghausen) sind 22 Menschen vom Dach gerettet worden. (zu dpa: «Hochhausbrand in Gladbeck - 22 Personen von Dach gerettet») +++ dpa-Bildfunk +++ © picture alliance/dpa/News-Report-Nrw

Bei einem Hochhausbrand in Gladbeck hat die Feuerwehr 22 Menschen vom Dach und der Dachterrasse des Gebäudes gerettet. Wie die Feuerwehr mitteilte, brachten die Einsatzkräfte die Bewohner am Samstagnachmittag mit Hilfe einer Drehleiter und über das Treppenhaus in Sicherheit, fünf von ihnen kamen in Krankenhäuser. Mehrere Notärzte und Rettungsdienste aus Gelsenkirchen und Bottrop unterstützen die Einsatzkräfte vor Ort.

Feuer brach im Keller aus

Das Feuer war aus noch ungeklärter Ursache im Keller ausgebrochen. Die Ursache des Brandes ist noch unklar. Als die ersten Kräfte der Feuerwehr gegen 16.20 Uhr am Hochhaus an der Straße Busfortshof eintrafen, drang der Rauch bereits aus dem Treppenraum im Eingangsbereich und aus dem 7 Obergeschoss, berichtet die Feuerwehr.

Die Bewohner konnten nach dem Einsatz wieder in ihre Wohnungen zurückkehren, da auch Strom und Wasserversorgung in dem Gebäude wieder sichergestellt waren.

Zur Brandursache hat die Kriminalpolizei die Ermittlungen aufgenommen.

Lesen Sie jetzt