Noam Zur (38) dirigiert als freiberuflicher Dirigent Orchester in der ganzen Welt. Er zählt zu den Hunderttausenden Soloselbstständigen, die die Corona-Krise mit einem Schlag arbeits- und damit einkommenslos gemacht hat. © Eric Shea
Corona-Folgen

Hunderttausende Soloselbstständige kämpfen ums nackte Überleben

2,2 Millionen Menschen arbeiten in Deutschland auf eigene Rechnung, als Soloselbstständige. Corona hat vielen den Job geraubt. Hunderttausende stehen vor dem Ruin und fühlen sich vom Staat im Stich gelassen.

Noam Zur ist 38 und ein gern gesehener Gast in den Konzerthäusern und Theatern dieser Welt. Der Mann, der aus Israel stammt und in Mülheim an der Ruhr lebt, dirigiert in den USA ebenso wie in Argentinien, Südafrika und Kroatien große und berühmte Orchester. Doch das war gestern. Dann kam Corona und raubte ihm von einem auf den anderen Moment die Lebensgrundlage.

Mitten in einer Probe geriet die Welt aus den Fugen

Bis jetzt schon Einnahmen von 20.000 Euro weggebrochen

Vom Musiker und Journalisten bis zum Taxifahrer gibt es Betroffene

Ein Hilfsplan, der an der Lebenswirklichkeit vorbeigeht

Erst die Freude und dann die Einsicht

Appelle an Peter Altmaier verhallen wirkungslos

Ein Kompromiss für Nordrhein-Westfalen

Verband der Selbstständigen übt massive Kritik

Verweis auf Hartz IV führt in vielen Fällen nicht weiter

Die für Selbstständige absurde Steuerberater-Pflicht

In anderen Ländern läuft es besser, sagt Andreas Lutz

Über den Autor
Redakteur
Ulrich Breulmann, Jahrgang 1962, ist Diplom-Theologe. Nach seinem Volontariat arbeitete er zunächst sechseinhalb Jahre in der Stadtredaktion Dortmund der Ruhr Nachrichten, bevor er als Redaktionsleiter in verschiedenen Städten des Münsterlandes und in Dortmund eingesetzt war. Seit Dezember 2019 ist er als Investigativ-Reporter im Einsatz.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.