Coronavirus

Inzidenz von Neuinfektionen in NRW steigt weiter – Wieder mehr Regionen mit Wert über 200

Die Sieben-Tage-Inzidenz steigt in NRW weiter an. Die Zahl der Kommunen mit einer Inzidenz von unter 100 sinkt immer mehr, während Regionen mit einem Wert von über 200 wieder zunehmen.
Die Zahl der in sieben Tagen gemeldeten Corona-Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner ist in NRW weiter gestiegen. (Symbolbild) © picture alliance/dpa

Die Zahl der in sieben Tagen gemeldeten Corona-Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner ist in Nordrhein-Westfalen weiter gestiegen. Nach Angaben des Robert Koch-Instituts (RKI) lag sie am Montagmorgen bei 130,7. Am Vortag hatte die wichtige Kennziffer noch 125 betragen.

Den Daten zufolge wurden in NRW binnen eines Tages 2.386 Neuinfektionen gemeldet. An Montagen sind die vom RKI gemeldeten Fallzahlen allerdings meist niedriger, etwa weil am Wochenende weniger getestet wird.

Drei Regionen wieder über Wert von 200

In nur noch neun Kreisen und kreisfreien Städten in NRW lag die sogenannte Sieben-Tage-Inzidenz am Montag unter der Marke von 100. Sie ist eine Alarm-Schwelle für besondere Schutzvorkehrungen.

Besonders hoch war der Wert weiterhin in Remscheid (255), im Kreis Siegen-Wittgenstein (212) und in Hagen (210), die alle die 200er-Marke übertrafen.

dpa

Lesen Sie jetzt