Coronavirus

Ist der Sommerurlaub in Gefahr? Die Corona-Lage in den Ländern Europas

In den ersten Monaten im Jahr planen viele Leute ihren Sommerurlaub. Unsere interaktive Karte zeigt, wie das Auswärtige Amt die europäischen Länder einstuft - und was Reisende beachten müssen.
Wie wird der Sommerurlaub 2021 aussehen? Aktuell gibt es europaweit kein Land, das nicht mindestens als Risikogebiet eingestuft ist. © picture alliance/dpa

Corona-Pandemie und Sommerurlaub? Passt das überhaupt zusammen? Auch wenn die Inzidenzen in Deutschland aktuell wieder sinken, sieht es nicht automatisch in den beliebten Urlaubsländern der Deutschen gut aus. Der Großteil der Länder Europas ist mindestens als Risikogebiet eingestuft. In manchen Ländern braucht man einen aktuellen Corona-Test, um einreisen zu dürfen – in anderen wiederum gilt eine mehrtägige Quarantäne nach der Einreise.

Auch die Lage in Großbritannien oder in Portugal, mit überlasteten Krankenhäusern und vermehrtem Aufkommen der Virus-Mutation, sorgt nicht unbedingt für Urlaubsstimmung. Andererseits ist noch nicht ausgeschlossen, dass ein Sommerurlaub in einigen Ländern möglich ist.

Unsere interaktive Karte zeigt alle Länder Europas und ihren aktuellen Status, vergeben vom Auswärtigen Amt. Wo gelten Reisewarnungen? Welche Regeln müssen Einreisende in den jeweiligen Ländern beachten? Und wo tauchen die neuen Mutationen auf?

Klicken oder berühren Sie die Länder auf der Karte, um den jeweiligen aktuellen Status sowie die Regelungen zur Einreise zu sehen.

RKI nimmt drei Stufen in der Einteilung in Risikogebiete vor

Aktuell gelten noch alle europäischen Staaten als Risikogebiet. Das Robert-Koch-Institut (RKI) nimmt dennoch unterschiedliche Einstufungen vor:

  • Risikogebiete: Gebiete mit erhöhtem SARS-CoV-2 Infektionsrisiko.
  • Hochinzidenzgebiete: Gebiete mit besonders hohem Infektionsrisiko durch besonders hohe Inzidenzen für die Verbreitung des Coronavirus.
  • Virusvarianten-Gebiete: Gebiete mit besonders hohem Infektionsrisiko durch verbreitetes Auftreten bestimmter SARS-CoV-2 Virusvarianten.

Trotzdem können die Einreisebeschränkungen vor Ort unterschiedlich ausfallen, da jedes Land eigene Maßnahmen erlässt, um die Pandemie einzudämmen.

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.