Der Versuch, einen Polizisten mit ein paar Geldscheinen davon zu überzeugen, Gnade vor Recht ergehen zu lassen, ist strafbar. Welche Rolle aber spielt Korruption in unserem Land tatsächlich? Dieser Frage gehen wir in einer großen Serie nach und leuchten dabei in einen Bereich der Kriminalität, der kaum zu fassen ist. © Montage: Martin Klose
Korruptions-Serie

Korruptionsland NRW? Die große Serie um Bestechung und Bestechlichkeit

Schmiergeld, Bestechung, Filz und Klüngel. Es gibt viele Namen für das, was nicht ans Licht kommen soll und meist im Dunklen bleibt, dennoch gibt es sie: Korruption in NRW. Unsere neue Serie.

Im Dortmunder Straßenverkehrsamt verkauft ein Mitarbeiter Zulassungspapiere für Autos, die nicht hätten zugelassen werden dürfen. In Dorsten, Lünen und andernorts schmiert eine Fotoagentur Schulen, damit Schulfotos bei ihr bestellt werden. In Bochum landet eine Frau vor Gericht, die bei einer Alkoholkontrolle einen Polizisten bestechen wollte.

Hier gibt es fast immer nur Täter

Warum die Beweisführung so schwierig ist

Kann eine einfache Frage schon ein Bestechungsversuch sein?

Europäische Union schreibt keinen Antikorruptions-Bericht mehr

Über den Autor
Redakteur
Ulrich Breulmann, Jahrgang 1962, ist Diplom-Theologe. Nach seinem Volontariat arbeitete er zunächst sechseinhalb Jahre in der Stadtredaktion Dortmund der Ruhr Nachrichten, bevor er als Redaktionsleiter in verschiedenen Städten des Münsterlandes und in Dortmund eingesetzt war. Seit Dezember 2019 ist er als Investigativ-Reporter im Einsatz.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.