NRW: Betrunkener klaut Bus und sorgt für großes Chaos

Der Bus steht mit der Vorderseite in einem kaputten Zaun, und hat ein Holzschild umgefahren.
Der 33-Jährige durchbrach nach mehreren Unfällen schlussendlich einen Zaun und kam zum Stehen. © Polizei Herford
Lesezeit

Unter dem Einfluss von Alkohol und Drogen hat ein 33 Jahre alter Mann in Herford einen Gelenkbus gestohlen und auf der nächtlichen Spritztour zahlreiche Unfälle gebaut. Zeugen hätten die Polizei am späten Mittwochabend auf die „wilde Fahrt“ aufmerksam gemacht, hieß es in einer Mitteilung am Donnerstag. Menschen seien nicht verletzt worden, der verursachte Sachschaden betrage nach ersten Schätzungen 100 000 Euro.

Nach bisherigen Ermittlungen entwendete der 33-Jährige aus Herford das Gefährt gegen 23.25 Uhr von einem Busparkplatz und fuhr – ohne Fahrerlaubnis, betrunken und unter Einfluss von Drogen – zunächst stadtauswärts. Dabei beschädigte er mehrere Verkehrszeichen, eine Mülltonne, einen Zaun sowie zahlreiche geparkte Autos in Herford und Umgebung.

Kleinwagen gerammt – Totalschaden

Einen geparkten Kleinwagen rammte er so stark, dass dieser zwischen einen Baum und eine Mauer geschleudert und komplett zerstört wurde. Nach der Verfolgung durch eine Polizeistreife durchbrach der 33-Jährige mit dem Bus den Zaun eines Firmengeländes, rammte ein weiteres Fahrzeug und fuhr sich an der Unfallstelle fest.

Dem Herforder wurden Blutproben entnommen. Der stark beschädigte Bus wurde abgeschleppt und sichergestellt. Der Mann muss sich nun wegen zahlreicher Delikte wie Diebstahl, Unfallflucht, Fahren ohne Fahrerlaubnis und unter Einfluss von Alkohol und Drogen verantworten.

dpa

Das lesen andere

FC Schalke 04

Magazin