Der Prozess gegen einen Rentner aus Recklinghausen, der spielende Kinder mit einem Messer bedroht haben soll, ist überraschend geplatzt.
Der Prozess gegen einen Rentner aus Recklinghausen, der spielende Kinder mit einem Messer bedroht haben soll, ist überraschend geplatzt. © Jörn Hartwich
Landgericht Bochum

Renter bedroht spielende Kinder mit Messer – Gerichtsprozess geplatzt

Ein Rentner hat spielenden Kindern gedroht, ihnen die Kehle aufzuschlitzen. Deswegen steht er vor Gericht. Während des laufenden Prozesses soll es aber einen neuen Zwischenfall gegeben haben.

Damit hatten auch die Richter nicht gerechnet: Der Prozess gegen einen Rentner aus Recklinghausen, der spielende Kinder bedroht haben soll, ist überraschend geplatzt. Der 69-Jährige war am planmäßig letzten Verhandlungstag nicht im Bochumer Landgericht erschienen.

Nachbarin mit Schraubendreher bedroht?

Renter ist schon vorbestraft

Über den Autor
Gerichtsreporter

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.