Polizeieinsatz

Schüsse bei Hochzeitskorso in Lüdenscheid

Die Polizei hat einen Hochzeitskorso mit etwa 15 Fahrzeugen in Lüdenscheid gestoppt. Zeugen hatten einen Schuss aus einem der Autos gemeldet.
© Carsten Rehder/dpa/Symbolbild

Die Polizei hat einen Hochzeitskorso mit etwa 15 Fahrzeugen in Lüdenscheid gestoppt, nachdem Zeugen einen Schuss aus einem der Autos gemeldet hatten. Die Beamten kontrollierten den Wagen, woraufhin der mutmaßliche Schütze (21) eine Schreckschusswaffe und Munition herausgab.

„Die Beamten stellten beides sicher und zeigten ihn wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz an“, teilte die Polizei am Montag zu dem Vorfall vom Samstag mit. „Nach entsprechenden Verhaltenshinweisen“ habe die Hochzeitsgesellschaft die Fahrt fortsetzen dürfen.

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.