Die Gesundheitsämter übermitteln rund um Wochenenden, Feiertage und in Ferienzeiten deutlich unzuverlässlicher aktuelle Coronazahlen als in der Woche. Unser Autor hält das für skandalös © picture alliance/dpa
Meinung

Schule wieder nur daheim: Wer rüttelt Gesundheitsämter aus Feiertags- und Wochenendschlaf?

Jetzt werden auch noch die Schulen in NRW fast komplett geschlossen, weil die Datenlage über die Corona-Lage zu unsicher ist. Unser Autor hält das für ein Desaster und hat einen Vorschlag.

Genug ist genug. Die Entscheidung des nordrhein-westfälischen Schulministeriums, nach den Osterferien zumindest für eine Woche wieder den Distanzunterricht anzuordnen, bringt das Fass endgültig zum Überlaufen. Nicht die Entscheidung selbst ist skandalös, sondern einer der für diesen Beschluss genannten Hauptgründe: das „schwer zu bewertende Infektionsgeschehen“. Heißt konkret: Wir können den Zahlen zur Ausbreitung des Coronavirus, die uns zur Einschätzung zur Verfügung stehen, einfach nicht trauen.

Über den Autor
Redakteur
Ulrich Breulmann, Jahrgang 1962, ist Diplom-Theologe. Nach seinem Volontariat arbeitete er zunächst sechseinhalb Jahre in der Stadtredaktion Dortmund der Ruhr Nachrichten, bevor er als Redaktionsleiter in verschiedenen Städten des Münsterlandes und in Dortmund eingesetzt war. Seit Dezember 2019 ist er als Investigativ-Reporter im Einsatz.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.