Feuerwehr

Schwerverletzte bei Wohnungsbrand in Essen – Nachbar rettet Familie

Bei einem Wohnungsbrand in einem Essener Mehrfamilienhaus wurden drei Menschen schwer verletzt, darunter auch ein Kind. Ein Nachbar war der Familie in mehrfacher Hinsicht zur Hilfe gekommen.
In Essen hat eine Wohnung gebrannt. Mehrere Familienmitglieder wurden dabei schwer verletzt. (Symbolbild)
In Essen hat eine Wohnung gebrannt. Mehrere Familienmitglieder wurden dabei schwer verletzt. (Symbolbild) © dpa (Symbolbild)

Drei Menschen sind bei einem Brand in Essen schwer verletzt worden – darunter ein sechsjähriges Kind. In einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus habe es eine Verpuffung gegeben, teilte die Feuerwehr am Sonntag mit. Ein Nachbar der dort wohnenden Familie hörte den Knall und kam sofort zur Hilfe.

Er kippte einen Wassereimer auf den Vater der Familie, dessen Kleidung Feuer gefangen hatte, half der Familie ins Freie und löschte anschließend auch noch den Brand in der Wohnung. Der 43-jährige Vater wurde schwer verletzt und schwebte nach Angaben der Polizei in Lebensgefahr. Die 42 Jahre alte Mutter und ihr sechs Jahre altes Kind wurden ebenfalls schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht.

Zwei weitere elf und sieben Jahre alte Kinder des Paares blieben unverletzt. Sie wurden der Jugendhilfe übergeben. Auch der Hund der Familie konnte von der Feuerwehr unverletzt gerettet werden. Die Brandwohnung ist laut Angaben der Feuerwehr unbewohnbar. Die anderen Bewohner konnten nach dem Einsatzende wieder nach Hause zurückkehren. Die Schadenshöhe und die genaue Brandursache waren laut Polizeiangaben zunächst unklar.

dpa

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.