In der LWL-Klinik in Herne hat ein 33-Jähriger seinen Mitpatienten fast zu Tode gewürgt. (Symbolbild)
In der LWL-Klinik in Herne hat ein 33-Jähriger seinen Mitpatienten fast zu Tode gewürgt. (Symbolbild) © picture alliance/dpa
Landgericht Bochum

Sex-Spiel in der Psychiatrie: 33-Jähriger würgt anderen Patienten fast zu Tode

Beim Sex-Spiel in der Herner LWL-Klinik hat ein 33-Jähriger seinen Mitpatienten fast zu Tode stranguliert. Dabei flüsterte er dem Opfer Todesbotschaften ins Ohr. Das Gericht hat geurteilt.

Knapp 16 Jahre nach seiner letzten Verurteilung wegen Missbrauchs von Kindern ist ein vorbestrafter Sexualstraftäter (33) am Bochumer Landgericht erneut auf unbestimmte Zeit in die geschlossene Psychiatrie eingewiesen worden. Laut Urteil hatte er einen Mitpatienten in einem Patientenzimmer in der Herner LWL-Klinik fast zu Tode stranguliert.

Täter flüstert Opfer zu: „Ich werde dich jetzt ins Jenseits verfrachten“

Triebtäter leidet seit Jahren an einer Borderline-Störung

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.