Unfall auf der A3 bei Oberhausen Schwerverletzte – Autobahn war stundenlang gesperrt

Polizisten und Sanitäter arbeiten an der Unfallstelle auf der Autobahn.
Offenbar hat der LKW-Fahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren. © picture alliance/dpa/KS-Images
Lesezeit

Bei einem Verkehrsunfall auf der A3 bei Oberhausen sind am Donnerstagmorgen (24.11.) drei Menschen schwer verletzt worden. Wie die Polizei berichtete, hatte ein 46-jähriger Lkw-Fahrer die Kontrolle über seinen Sattelzug verloren, querte alle drei Fahrstreifen und war schließlich mit einem Auto zusammengestoßen.

Anschließend prallte der Sattelzug gegen die Mittelschutzplanke, so die Polizei. Sowohl der Lkw-Fahrer als auch der 33-jährige Fahrer des Autos und seine 88-jährige Beifahrerin wurden bei dem Zusammenprall schwer verletzt.

A3 war komplett gesperrt, Verkehr noch bis Freitag beeinträchtigt

Die A3 war seit dem Donnerstagmorgen gesperrt. Die Sperrung in Richtung Arnheim wurde erst am Abend aufgehoben. In Fahrtrichtung Köln waren schon am Nachmittag wieder zwei Fahrstreifen freigegeben. Die Bergungs- und Reparaturarbeiten auf der Autobahn seien sehr aufwändig, erklärte die Polizei. „Mit dem Abschluss der Maßnahmen ist im Laufe des morgigen Tages zu rechnen“, so die Polizei weiter. Bis dahin gebe es Einschränkungen.

Die Polizei ermittelt derweil zur Unfallursache. Unter anderem sei zu ermitteln, ob ein internistischer Notfall bei dem 46-Jährigen Lkw-Fahrer Grund für den Unfall gewesen sein könnte.

dpa/karie

Das lesen andere

FC Schalke 04

Magazin