Unfall

58-jähriger Autofahrer überfährt zwei junge Frauen am See

Ein Mann hat zwei auf dem Boden sitzende Frauen an einem See in Köln überfahren. Eine Frau wurde lebensgefährlich verletzt. Bei dem Fahrer konnte die Polizei Alkohol und Drogen nachweisen.
Badegäste schwimmen in Köln (Nordrhein-Westfalen) im Fühlinger See.
Ein Mann hat am Montagabend zwei auf dem Boden sitzende Frauen auf einem Parkplatz am Fühlinger See in Köln überfahren. © picture alliance / dpa

Ein Mann hat am Montagabend zwei auf dem Boden sitzende Frauen auf einem Parkplatz am Fühlinger See in Köln überfahren. Eine 22-Jährige wurde dabei lebensgefährlich und eine 35-Jährige schwer verletzt. Beide wurden ins Krankenhaus gebracht, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Der Zustand der 22-Jährigen sei „stabil“, sagte ein Sprecherin. Es handele sich nach ersten Ermittlungen um einen Unfall, keine Straftat. Der genaue Ablauf werde untersucht.

Alle drei Beteiligten stammten aus Duisburg. Sie seien laut Zeugen vor dem Unfall zusammen gewesen. Möglicherweise hätten sie miteinander Alkohol getrunken. Die beiden Frauen hätten vor dem Wagen gesessen, als der 58-jährige Fahrer sie gegen 21 Uhr mit seinem Geländewagen überfahren habe, berichtete die Sprecherin. Es werde überprüft, ob der Fahrer die Frauen von seinem Platz aus sehen konnte oder ob sie möglicherweise außerhalb seines Sichtfeldes direkt vor dem Auto saßen.

Der Mann hatte laut einem Atemalkoholtest knapp 1,8 Promille Alkohol im Blut und soll außerdem unter Drogen gestanden haben, wie die Polizei mitteilte. Ein Drogenvortest habe Marihuana-Konsum angezeigt. Dem Fahrer wurden Blutproben entnommen. Außerdem beschlagnahmte die Polizei den Führerschein und den Unfallwagen. Zeugen hatte nach dem Unfall den Wagen gestoppt und Rettungskräfte alarmiert.

dpa

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.