Wetter

Unwettergefahr in NRW – Starkregen und Hagel möglich

Schon wieder wird das Wetter in NRW ungemütlich. Der Deutsche Wetterdienst warnt vor Unwettern mit kräftigen Schauern und Gewittern. Lokal könnten große Regenmengen fallen.
Die Menschen in NRW müssen sich auf ungemütliches Wetter einstellen. © picture alliance / dpa

Das Wetter bleibt in Nordrhein-Westfalen ungemütlich. Nach einem Start mit Nebel und einzelnen Schauern am Donnerstag warnte der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Nachmittag lokal vor schweren Gewittern, die zwischen Paderborn und Höxter auftreten könnten.

DWD: Hagel und Starkregen in NRW möglich

Bereits um die Mittagszeit gab es den Angaben zufolge örtlich begrenzte Gewitter mit Starkregen. Betroffen waren unter anderem die Südeifel bis zur rheinland-pfälzischen Landesgrenze und Ostwestfalen mit Regenmengen bis zu 25 Liter pro Quadratmeter und Stunde.

Teils sei auch kleinkörniger Hagel möglich. Die Temperaturen lagen am Donnerstagmittag bei etwa 21 Grad bei Köln. In der Nacht sollten die Schauer zögerlich abklingen bei Tiefsttemperaturen zwischen 15 bis 11 Grad. Am Freitag geht es laut DWD überwiegend bewölkt und nass weiter.

Auch Gewitter seien wieder möglich. Im Laufe des Tages sollen die Temperaturen leicht steigen auf 21 bis 23 Grad

dpa

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.