Das angehängte Bild zeigt die beiden Angeklagten kurz vor Prozessbeginn an der Seite ihrer Verteidiger Stefan Jörg Witte (2. von links) und Dr. Martin Meinberg (2. von rechts).
Das angehängte Bild zeigt die beiden Angeklagten kurz vor Prozessbeginn an der Seite ihrer Verteidiger Stefan Jörg Witte (2. von links) und Dr. Martin Meinberg (2. von rechts). © Werner von Braunschweig
Landgericht Bochum

VfL Bochum: Ultras eskalieren und bewerfen Polizisten mit Raketen

Tausende Fans feierten im Mai 2021 den Aufstieg des VfL Bochum in die Bundesliga– doch am Rande der Party gab es mehrere verletzte Polizisten. Jetzt müssen sich zwei VfL-Ultras verantworten.

Weil sie vor einem Jahr am Rande der Aufstiegsfeier des damaligen Zweitligisten VfL Bochum mit brennenden Bengal-Fackeln Polizisten angegriffen und verletzt haben sollen, stehen zwei mutmaßliche Fußball-Hooligans (26 und 30) seit Dienstag in Bochum vor Gericht. Beide Männer sind laut Anklage „Rädelsführer einer gewaltbereiten Ultra-Gruppierung“.

Polizisten mit Glasflaschen und Pyrotechnik beworfen?

30-Jähriger soll trotz Stadionverbot VIP-Lounge besucht haben

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.