Kurz vor WM-Start: Hunderte fordern Boykott Kundgebung in Köln mit klarer Botschaft

Demonstranten protestieren am Barmer Platz gegen die Fußball-WM in Katar.
Kurz vor dem Start der Fußball-WM hat es am Sonntagmittag eine Demonstration in Köln gegeben. © Roberto Pfeil/dpa
Lesezeit

Kritiker der Fußball-Weltmeisterschaft in Katar haben sich am Sonntag in Köln zu einer Kundgebung versammelt. Das Bündnis „Boycott Qatar“ als Veranstalter sprach von 200 Teilnehmerinnen und Teilnehmern, die Polizei von 180. Weil weniger Teilnehmer kamen als erwartet, wurde ein zunächst geplanter Demonstrationszug kurzfristig abgesagt.

„Wir haben ein gutes Zeichen gesetzt und Aufmerksamkeit erregt“

Ein Sprecher des Bündnisses äußerte sich dennoch zufrieden: „Wir haben ein gutes Zeichen gesetzt und Aufmerksamkeit erregt“, sagte er. Das Bündnis „Boycott Qatar“ wird von zahlreichen Initiativen, Vereinen und Gaststätten unterstützt. Katar steht im Hinblick auf die WM unter anderem wegen Menschenrechtsverstößen und des Umgangs mit Arbeitern aus anderen Ländern in der Kritik.

dpa