Dass ältere Menschen schneller zu Opfern der Corona-Pandemie werden, ist bekannt. Wie dramatisch gefährlicher das Virus für Ältere ist, zeigt aber erst ein genauer Datenvergleich.
Dass ältere Menschen schneller zu Opfern der Corona-Pandemie werden, ist bekannt. Wie dramatisch gefährlicher das Virus für Ältere ist, zeigt aber erst ein genauer Datenvergleich. © picture alliance/dpa
Coronavirus

Zahlenvergleich zeigt: So viel tödlicher ist das Coronavirus für Ältere

Inzwischen sind die ältesten Menschen bei uns gegen Corona geimpft. Wie wichtig das war, zeigt eine Auswertung der bisherigen Sterbefälle: Das Virus ist für Alte eine absolut tödliche Gefahr.

76.890 Menschen starben – das ist der Stand vom Dienstag (6. April) bisher in Deutschland an oder mit einer Coronainfektion. 2.796.722 Menschen infizierten sich bisher mit diesem Virus, das seit mehr als einem Jahr unser ganzes Leben bestimmt. Diese hohen Zahlen sind bekannt. Wenn man aber vergleicht, in welchen Altersklassen es die meisten Infizierten und in welchen die meisten Toten gibt, dann gibt es ein erschreckendes Ergebnis.

Über den Autor
Redakteur
Ulrich Breulmann, Jahrgang 1962, ist Diplom-Theologe. Nach seinem Volontariat arbeitete er zunächst sechseinhalb Jahre in der Stadtredaktion Dortmund der Ruhr Nachrichten, bevor er als Redaktionsleiter in verschiedenen Städten des Münsterlandes und in Dortmund eingesetzt war. Seit Dezember 2019 ist er als Investigativ-Reporter im Einsatz.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.