© Uwe Kraft
Borussia Dortmund

BVB-Youngster Reyna könnte im Saison-Endspurt zum „X-Faktor“ werden

Vier Monate war er leistungsmäßig abgetaucht, gegen Werder Bremen meldete sich Gio Reyna eindrucksvoll zurück. Für Borussia Dortmund könnte der Amerikaner im Endspurt zum „X-Faktor“ werden.

Die Freude schrie er in den Dortmunder Himmel hinaus, Gio Reyna ballte auch noch die Faust, bevor ihn die Mitspieler erreichten und fast erdrückten, weil der Treffer des jungen Amerikaners nicht nur wunderschön, sondern auch eminent wichtig gewesen war für Borussia Dortmund. Ehe der 0:1-Rückstand im Heimspiel gegen Kellerkind Bremen seine Wirkung so richtig entfalten konnte, hatte Reynas Tor das Spiel wieder in die richtigen Bahnen gelenkt. Es war eine Befreiung für den BVB, ganz besonders aber für den 18-jährigen Reyna selbst. Der war in den vergangenen Wochen und fast schon Monaten durch ein richtig tiefes Tal gegangen.

Reyna spielt beim BVB die erste komplette Profi-Saison

BVB-Youngster Reyna leidet unter der Corona-Pandemie

Reyna hat sehr hart im BVB-Training gearbeitet

Gegen Bremen macht Reyna sein bestes BVB-Spiel seit Monaten

Über den Autor
Redakteur
Dirk Krampe, Jahrgang 1965, war als Außenverteidiger ähnlich schnell wie Achraf Hakimi. Leider kamen seine Flanken nicht annähernd so präzise. Heute nicht mehr persönlich am Ball, dafür viel mit dem Crossbike unterwegs. Schreibt seit 1991 für Lensing Media, seit 2008 über Borussia Dortmund.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.