Die Personalie Erling Haaland hält Borussia Dortmund auf Trab. © imago / Kirchner-Media
Meinung

Schnelle Entscheidung unwahrscheinlich: Haaland-Kritik sorgt für Irritationen beim BVB

Dem BVB gelingt der perfekte Rückrundenstart. Doch nach dem 5:1 gegen Freiburg wird nur über Erling Haaland gesprochen. Dessen Kritik sorgt in Dortmund für Irritationen und viele Spekulationen.

Der Arbeitstag von Erling Haaland zog sich hin. Erst die 90 Minuten gegen den SC Freiburg, mit zwei Toren und einer späten Gelbe Karte, die er sich einfing, nachdem er den Ball mit der Hand und viel Wucht auf den Rasen gedonnert hatte – was seinen Unmut über eine Schiedsrichter-Entscheidung ausdrücken sollte.

BVB-Stürmer Erling Haaland: „Nur auf Fußball konzentrieren“

Treffen der BVB-Verantwortlichen mit Haaland-Berater Raiola

Der BVB benötigt bei der Personalie Haaland Planungssicherheit

BVB-Torjäger Haaland kann die Frist bis zum Sommer ausreizen

Über den Autor
Redakteur
Dirk Krampe, Jahrgang 1965, war als Außenverteidiger ähnlich schnell wie Achraf Hakimi. Leider kamen seine Flanken nicht annähernd so präzise. Heute nicht mehr persönlich am Ball, dafür viel mit dem Crossbike unterwegs. Schreibt seit 1991 für Lensing Media, seit 2008 über Borussia Dortmund.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.