Schalke 04

Christian Streich und seine Liebeserklärung an Schalke 04

Christian Streich hat zwar keinen familiären Bezug zum Ruhrgebiet. Doch die Region im Allgemeinen und den FC Schalke 04 im Besonderen schätzt der Trainer des SC Freiburg sehr.
Christian Streich (r.) schätzt Dimitrios Grammozis und Schalke sehr. © dpa

Das wurde auch auf der Pressekonferenz nach dem Freiburger 4:0-Erfolg gegen die Königsblauen sehr deutlich. Auf die Frage, ob er Schalke 04 in der Bundesliga vermissen werde, antwortete der 55-Jährige: „Total, vollständig. Schalke ist ein so großer Klub mit so vielen Fans. Egal, ob dort Theater herrscht oder nicht, das ist aufgrund seiner Geschichte ein faszinierender Verein, den man gern hat.“

Streich gab sich absolut überzeugt davon, dass die Königsblauen nach einem Abstieg zurückkommen werden. „Davon gehe ich aus, und das wünsche ich ihnen von Herzen.“

Doch im Breisgau spielten die Blau-Weißen wie ein Absteiger und kassierten bereits die 20 Niederlage in dieser Saison. Einzig in der Spielzeit 1982/1983 kassierte Schalke schon einmal so viele Schlappen – und stieg am Ende ab. Dieses Schicksal dürfte auch diesmal nicht zu verhindern sein. Schon am Dienstag im Falle einer Niederlage in Bielefeld wäre der vierte Abstieg der Vereinsgeschichte perfekt.

Lesen Sie jetzt