Yves Eigenrauch, hier im ZDF-Sportstudio mit Moderatorin Dunja Hayali: Ein Profi mit eigener Meinung. Heute wird Schalkes Uefa-Cup-Sieger von 1997 runde „50“. © imago
Schalke 04

Immer eine eigene Sicht auf die Dinge: Yves Eigenrauch wird heute „50“

Zwischen Kult- und Reizfigur: Schalkes Ex-Profi, der 1997 mit Königsblau den Uefa-Cup gewann, wird oft auf seine „Schrägheit“ reduziert. Dabei stimmte vor allem eines bei ihm: Die Leistung.

Der Stuhlkreis erinnerte mehr an eine Gruppen-Sitzung beim Hobby-Therapeuten. Und dem Hauptdarsteller war anzumerken, dass er die ganze Szenerie für äußerst suspekt hielt. Um Yves Eigenrauch hatten sich ungefähr zehn Sportjournalisten formiert, die wissenshungrig nach Informationen fahndeten, wie denn eben jener Yves Eigenrauch im Viertelfinale des Uefa-Cups zwischen Schalke 04 und Inter Mailand im Jahr 1998 den großen Ronaldo zu stoppen gedenke. Branchen-Spitzname immerhin: „Das Phänomen!“

„Kotzreiz“ bei S04-Slogan

236 Ligaspiele, keine Rote Karte

Breites Reaktions-Spektrum

„Keine Rechenschaft schuldig“

Offener Brief

Über den Autor
freier Mitarbeiter

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.