„Ich weiß, dass ich anecke“: Auch Schalkes Marketing-Vorstand Alexander Jobst steigt vorzeitig bei den Königsblauen aus. © dpa
Schalke 04

Nächster Rückzug von der Kommandobrücke: Schalke gehen die Bosse aus

Reizfigur mit klarer Positionierung: Nach Peter Peters, Clemens Tönnies, Jochen Schneider und diversen Trainer-Wechseln gibt auch Marketing-Vorstand Alexander Jobst das Steuer aus der Hand.

Die Frage musste kommen, schließlich hatte Alexander Jobst genug an Kritik einstecken müssen in der letzten Zeit. Ob er denn auch mal an Rücktritt gedacht habe, lautete sie, und im RN-Interview in der Vorwoche wies Jobst diesen Gedanken noch von sich: „Ich habe ein dickes Fell.“ Zugesetzt, mental und körperlich, hätten ihm die letzten Monate allerdings schon.

Vorstands-Schwergewicht

Seit 2011 auf Schalke

Reichlich Gegenwind

Echter Profi oder rotes Tuch

„Seine Erfolge sprechen für sich“

Hefer rückt nach

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.