Schalkes Sturm-Idol Klaus Fischer: „Wenn jemand Ladehemmung hatte, dann war es die Mannschaft - und nicht Simon Terodde.“ © RHR-FOTO/Tim Rehbein
Schalke 04/Gastkommentar

„Nun kommen die Spiele der Wahrheit – die werden im Strafraum gewonnen“

Schalkes Rekord-Torschütze Klaus Fischer (71) sieht in den vier Spielen bis zum Jahresende eine vorentscheidende Weichenstellung - und hat bei Simon Terodde keine „Ladehemmung“ entdeckt.

Mit dem Wort sollte man vorsichtig umgehen, aber in dem Fall trifft es zumindest gefühlt schon irgendwie zu: Dass Schalke nach dem Elfmeter-Pfiff in Bremen von „Betrug“ sprach, kann ich nachvollziehen. Im Prinzip war das Agieren des gesamten Schiedsrichter-Teams ein gigantischer Doppelfehler: Der Video-Schiedsrichter darf da gar nicht erst eingreifen, und der Schiedsrichter selbst darf nach Ansicht der Bilder nie und nimmer Elfmeter geben. Unfassbar, wie Schalke da benachteiligt wurde.

Gegen drei Mit-Konkurrenten

Liga ist mehr attraktiv als stark

Wo zu wenig passiert

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.