Schalke 04

Schalke-Kapitän: Sead Kolasinac läuft Omar Mascarell den Rang ab

Trainer Christian Gross hat sich offenbar für einen neuen Kapitän entschieden. Sead Kolasinac trug in Bremen die Binde, obwohl der bisherige Kapitän Omar Mascarell in der Startelf stand.
Abgehoben: Der neue Schalke-Kapitän heißt wohl Sead Kolasinac. © dpa

Überraschend kommt diese Entscheidung nicht, weil Gross schon nach der Ausleihe von Kolasinac über dessen Führungsqualitäten schwärmte. Schon damals hatte er Kolasinac die Binde in Aussicht gestellt.

Mascarell war zu diesem Zeitpunkt verletzt, so dass Kolasinac schon die Binde trug. Der Spanier hatte dieses Amt im Januar 2020 übernommen, nachdem Torwart Alexander Nübel seinen Wechsel zum FC Bayern München verkündet hatte.

Nur 8 Punkte aus 19 Spielen

Schalke hat diese Entscheidung in der Kapitänsfrage noch nicht offiziell verkündet. Auch eine Reaktion von Mascarell, der gegen Bremen sein erstes Bundesligator für die Blau-Weißen erzielte, ist noch nicht bekannt.

Doch auch der neue Schalke Boss auf dem Feld wird einräumen müssen, dass Schalke in Bremen der erhoffte Befreiungsschlag nicht gelang. Acht Punkte aus 19 Spielen sind eine erschütternde Bilanz für den Tabellenletzten. Genauso wie die Tatsache, dass Schalke jetzt 20 Auswärtsspiele in Folge ohne Sieg ist – ein neuer negativer Vereinsrekord. Und die nächsten Bundesligagegner der Königsblauen heißen RB Leipzig, Union Berlin und Borussia Dortmund.

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.