Schalke 04

Schalke verlost Tickets, Heimspiel gegen Kiel unter „2G+“ Bedingungen

Ab dem 13. Januar gilt in NRW eine neue Coronaschutz-Verordnung. Dann gibt eine einheitliche Obergrenze für überregionale Veranstaltungen wie Schalker Heimspiele von maximal 750 Zuschauern.
Nur maximal 750 Zuschauer dürfen beim Schalker Heimspiel gegen Kiel dabei sein. © Tim Rehbein/RHR-FOTO

Ab dem 13. Januar gilt in Nordrhein-Westfalen eine neue Coronaschutz-Verordnung. Damit einher geht eine einheitliche Obergrenze für überregionale Veranstaltungen von maximal 750 Zuschauern. Diese Regelung gilt auch für das Schalker Heimspiel gegen Holstein Kiel am 16. Januar. Die Königsblauen verlosen dafür Tickets.

Aufgrund der geringen genehmigten Kapazität haben die Verantwortlichen der Königsblauen entschieden, von einer „normalen“ Ticketvergabe abzusehen. Neben einigen Kontingenten für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Blau-Weißen, soziale Einrichtungen, etc. werden ebenfalls Tickets an die Fans der Königsblauen verlost.

Zum Schutz aller Stadionbesucher hat der Verein zudem entschieden, diese Partie unter der Maßgabe „2G+“ zu veranstalten, das heißt alle Zuschauer müssen sowohl vollständig geimpft/genesen (2G) sein und zusätzlich am Eingang einen negativen Schnelltestnachweis (maximal 24 Stunden alt) vorzeigen. Eine eventuell bereits erfolgte Auffrischungsimpfung (Boosterimpfung) befreit in diesem konkreten Fall nicht von der Testpflicht.

Die Abteilung Fanbelange übernimmt hier die Organisation. Interessenten können eine E-Mail an fanbelange@schalke04.de schicken – die Bewerbungsfrist läuft bis 13. Januar um 11.04 Uhr. Anschließend werden die Tickets verlost und entsprechend zugeteilt.

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.