Schalke 04

Schalkes ehemaliger Marketingvorstand Alexander Jobst hat neuen Job

Im vergangenen Sommer verließ Alexander Jobst nach fast zehn Jahren als Schalker Marketing-Vorstand den FC Schalke 04. Nun hat der Hesse einen neuen Verein gefunden.
Alexander Jobst wird neuer Vorstandsvorsitzender von Fortuna Düsseldorf. © dpa

Nach übereinstimmenden Medienberichten wird der in Fulda geborene Jobst neuer Vorstandsvorsitzender von Fortuna Düsseldorf und damit von Thomas Röttgermann, der im April diesen Jahres sein Amt niederlegen wird. Jobst wohnt schon seit vielen Jahren in Düsseldorf, deshalb wird er kurze Wege zu seinem neuen Arbeitsplatz haben. Am Dienstag soll er in der Landeshauptstadt vorgestellt werden.

Auf Schalke wurde auf seinen Wunsch sein ursprünglich noch bis 2024 laufender Vertrag vorzeitig zum 30. Juni aufgelöst, weil Jobst und seine Familie nach persönlichen Bedrohungen „eine rote Linie überschritten sah“.

Jobst war für viele S04-Fans eine Reizfigur, weil er die Ausgliederung der Schalker Profi-Abteilung vom Gesamtverein als die beste und wohl einzige Möglichkeit betrachtete, das Schalker Schiff wieder auf Kurs zu bringen. Für einen nicht unerheblichen Teil der Schalker Vereinsfamilie ist das ein Tabu-Bruch.

Noch kurz vor seinem Rücktritt hatte Jobst im RN-Interview diese Position erneut offensiv vertreten. Nur mit einem wie auch immer gearteten Modell der Ausgliederung könne Schalke den schweren Rucksack, den sich der Verein durch viele sportliche Fehlentscheidungen aufgeladen habe, wieder loswerden.

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.