Freudentänzchen: Schalkes Spieler (vorne Salif Sané/Nr. 26) nach dem 5:0-Sieg in Aue - die Königsblauen bringen sich im Aufstiegsrennen aussichtsreich in Stellung. © Tim Rehbein/RHR-FOTO
Schalke 04

Selbstfindungsphase vorbei: Schalke schaltet um in den Angriffsmodus

Mit dem 5:0-Sieg in Aue haben Schalkes Fußballer ein Ausrufezeichen gesetzt - auch für das eigene Selbstverständnis. Der direkte Wiederaufstieg soll den Dreijahresplan „überholen“.

Warm anziehen mögen sich die Schalker doch zum Spiel bei Erzgebirge Aue – so war es auf der Internet-Seite der Sachsen vor dem Gastspiel der Königsblauen zu lesen. Bei Licht betrachtet kann das nur ein Tipp von der Wetter-Front gewesen sein, schließlich lag am Freitag in Aue noch Schnee. Am Samstag regnete es dann „nur“ noch – Glatteis- oder gar Rutschgefahr bestand für Schalkes Fußballer aber nicht.

Viele Personal-Optionen

Karten neu gemischt

Feld ist eng beisammen

Vindheim wie Ouwejan?

Hoffnung auf volle Arena

Über den Autor
freier Mitarbeiter

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.