04 Stunden vor dem Spiel: Schalke 04 empfängt Union Berlin

Schalke 04

Am vierten Bundesliga-Spieltag empfängt der FC Schalke 04 in der Veltins-Arena Union Berlin. Anstoß ist um 18 Uhr. Sky überträgt das Spiel live.

Gelsenkirchen

, 18.10.2020, 13:51 Uhr / Lesedauer: 2 min
Zwei Führungsspieler von Union Berlin: Max Kruse (r.) und Nico Schlotterbeck, der heute auf Schalke allerdings verletzt ausfällt.

Zwei Führungsspieler von Union Berlin: Max Kruse (r.) und Nico Schlotterbeck, der heute auf Schalke allerdings verletzt ausfällt. © dpa

Schalke 04 gegen Union Berlin - am vierten Bundesliga-Spieltag empfangen die Königsblauen die „Eisernen“. Anstoß ist um 18 Uhr in djer Veltins-Arena.

Die Ausgangslage: Nach drei Niederlagen zum Auftakt brauchen die saisonübergreifend seit 19 Bundesliga-Spielen sieglosen Schalker unbedingt mal wieder ein Erfolgserlebnis. Union Berlin kam mit vier Punkten aus drei Spielen recht ordentlich aus den Startlöchern.

Die Besonderheiten: Für das Spiel sind 300 Zuschauer zugelassen. Schalke hat dafür Personen eingeladen, die sich in den Corona-Zeiten besonders um die Gesellschaft verdient gemacht haben, also Pflegekräfte aus Gelsenkirchener Altenheimen etc. Bei Union Berlin sorgte Max Kruse durch eine abstruse Instagram-Zockerei in einer Sisha-Bar für Aufsehen. Im Kader der Berliner steht Kruse aber trotzdem.

Das Personal: Bei Schalke fehlen der gesperrte Ozan Kabak und der verletzte Suat Serdar, Auch Torhüter Ralf Fährmann, der sich in Leipzig verletzt hatte, wird wohl noch nicht wieder zum Kader gehören, das Schalker Tor wird Frederik Rönnow hüten. Amine Harit hat seine Corona-Zwangspause beendet, wird zum Kader, aber wohl noch nicht zur Startelf gehören. Kilian Ludewig steht vor seiner Schalker Bundesliga-Premiere. Bei Union Berlin könnte der neue Torhüter Loris Karius sein Debüt geben. Nico Schlotterbeck und Anthony Ujah fallen verletzt aus.

Das letzte Schalker Heimspiel gegen Union Berlin: Das war gleichzeitig auch das erste in der Bundesliga - denn die „Eisernen“ hatten vorher noch nicht erstklassig gespielt. Am 29. November gastierte Union am 13. Bundesliga-Spieltag in der Veltins-Arena, lieferte Schalke einen großen Kampf, verlor am Ende aber dennoch mit 1:2. In der 23. Minute hatte Benito Raman die Gastgeber in Führung gebracht, Marcus Ingvartsen gelang in der 36. Minute per Foulfelfmeter der Ausgleich. In der 86. Minute traf Suat Serdar zum Schalker 2:1-Sieg.

Das sagen die Trainer:

Manuel Baum, FC Schalke 04: „Wir werden alles geben, damit wir die drei Punkte auf Schalke behalten. Gegen Union müssen wir es schaffen, dass wir durch ein schnelles Spiel nach vorne dazu kommen, dass der Gegner erst gar nicht in die Zweikämpfe kommt. Die Berliner sind gerade bei Standardsituationen und Flanken aus dem Halbfeld extrem gut. Die Berliner sind gerade bei Standardsituationen und Flanken aus dem Halbfeld extrem gut.“

Urs Fischer, Union Berlin: „Das wird keine leichte Aufgabe. Schalke verfügt über einen guten Kader. Es wird ein ganz schwieriges Auswärtsspiel. Wichtig ist, dass wir uns auf uns fokussieren und nicht viel darüber sprechen, wie der Gegner auftritt. Es gilt, eine gute Mischung auf Defensive und Offensive zu finden. Die Organisation muss stimmen und wir müssen die richtigen Entscheidungen treffen. Wir müssen viele Dinge gut machen, um etwas aus Gelsenkirchen mitzunehmen.“

So könnten sie spielen:

Schalke 04: Rönnow - Ludewig, Sané, Nastasic, Oczipka - Mascarell, Bentaleb -Skrzybski, Uth, Raman - Paciencia

Union Berlin: Karius -Trimmel, Friedrich, Knoche, Lenz - Prömel, Andrich - Becker, Bülter - Kruse - Awoniyi

Schiedsrichter: Patrick Ittrich (Hamburg)

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt