Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Gala-Vorstellung auf Schalke: Nun winkt Benito Raman dafür die Belohnung

Schalke 04

Überragend beim 4:0-Sieg des Aufsteigers im März – jetzt ist der Düsseldorfer offenbar im S04-Visier. Aber Fortuna-Sportvorstand Lutz Pfannenstiel will um den Stürmer kämpfen.

Gelsenkirchen

von Norbert Neubaum

, 10.06.2019 / Lesedauer: 2 min
Gala-Vorstellung auf Schalke: Nun winkt Benito Raman dafür die Belohnung

Gala-Auftritt beim 4:0-Sieg auf Schalke: Benito Raman jubelt über sein Tor zum 2:0. © dpa

Es ist natürlich nicht genau zu belegen, ob jeder Schalker Benito Raman schon kannte, als Fortuna Düsseldorf am 2. März 2019 auf Schalke spielte. Spätestens während der Partie lernten die Königsblauen ihn dann so richtig kennen …

Wie aufgedreht

Denn beim 4:0-Sieg des Aufsteigers, der den FC Schalke 04 an diesem Tag in alle Einzelteile zerlegte, war Raman der überragende Mann. Der Belgier spielte wie aufgedreht, erzielte ein Tor selbst und war beinahe an jedem der vielen gefährlichen Düsseldorfer Angriffe beteiligt. Wenn Raman lossprintete, liefen Schalkes Verteidiger nur hinterher. Das könnte sich bald ändern. Denn es ist nicht auszuschließen, dass Benito Raman für seine Gala auf Schalke und für seine gute Saison insgesamt nun die Belohnung bekommt.

Marktwert 12 Mio. Euro

Der Düsseldorfer Stürmer soll bei Schalke ganz oben auf dem Einkaufszettel stehen, und Raman hat der Fortuna wohl auch schon erklärt, dass er bei einem anderen Verein nun den nächsten Entwicklungsschritt machen möchte. Dieser Verein soll laut mehrerer Medien Schalke sein – die Königsblauen müssten für Raman (Vertrag bis 2022) allerdings tief in die Tasche greifen.

Der Marktwert von Raman, der von Standard Lüttich zur Fortuna kam und der in seiner bisherigen Laufbahn hauptsächlich auf Leih-Basis bei seinen jeweiligen Vereinen spielte, wird auf etwa zwölf Millionen Euro taxiert. Und Fortunas Sportvorstand Lutz Pfannenstiel hat einem Wechsel Ramans zunächst mal den Riegel vorgeschoben – Ziel sei es, so Pfannenstiel zum „Express“, die erfolgreiche Mannschaft der Vorsaison zusammenzuhalten.

Wechsel-Chance „fände ich fair“

Begeistert scheint Raman, der auf Schalke wesentlich mehr als in Düsseldorf verdienen würde, davon nicht zu sein: „Ich fände es fair vom Klub, wenn man mich jetzt ziehen lassen würde.“ Vielleicht ist ja alles nur eine Frage des Geldes.

Schlagworte: