Hohe Auszeichnung für die Schalker Fan-Initiative

Schalke 04

Die Schalker Fan-Initiative engagiert sich seit vielen Jahren im Kampf gegen Rassismus und Diskriminierung. Jetzt wird diese Arbeit mit einem Preis ausgezeichnet.

Gelsenkirchen

, 20.08.2020, 07:41 Uhr / Lesedauer: 1 min
Beim Pokalspiel in Drochtersen zeigten die Schalker Fans Clemens Tönnies die Rote Karte.

Beim Pokalspiel in Drochtersen zeigten die Schalker Fans Clemens Tönnies die Rote Karte. © dpa

Der Schalker Fan-Initiative wurde der mit 10.000 Euro dotierte Julius-Rumpf-Preis zuerkannt. Bei dem Namensgeber handelt es sich um einen evangelischen Pfarrer, der im kirchlichen Widerstand zur Zeit des nationalsozialistischen Regimes in Deutschland stand.

Nach der Ernennung Adolf Hitlers zum Reichskanzler bekannte sich Rumpf zu einer Gruppe evangelischer Kirchenmänner, die sich gegen die Gleichschaltung der evangelischen Kirche in Deutschland zur Wehr setzen wollte. Er schloss sich darum im Herbst 1933 dem Pfarrernotbund an, dessen Geschäftsführer er ab April 1934 in Nassau war. 1936 übernahm er den Vorsitz des Landesbruderrates, er war damit Leiter der Bekennenden Kirche Hessen-Nassau, es folgte von der von den Deutschen Christen beherrschten Amtskirche die Dienstenthebung mit Gehaltssperre und ab 1. August 1939 die zwangsweise Versetzung in den Ruhestand.

Rote Karte für Clemens Tönnies

Die Gestapo wies ihn aus Hessen aus. Nachdem er zunächst in Aschaffenburg, dann in Marburg „unwillkommen“ war, wohnte er ab 1941 in Heidelberg. Auch dort wurde ihm 1943 verboten, Vertretungsgottesdienste zu halten. Nach dem Krieg stellte er sich, soweit seine Kräfte reichten, für den Aufbau der Evangelischen Kirche zur Verfügung.

Ein wesentlicher Impuls, der Schalker Fan-Initiative den Preis zuzugestehen, resultierte aus der Aktion beim DFB-Pokalspiel in Drochtersen im August 2019. Dort hatten die mitgereisten Schalker Fans dem damaligen Aufsichtsrats-Chef Clemens Tönnies die Rote Karte gezeigt und damit gegen dessen rassistische Äußerungen gegen Afrikaner bei einer Veranstaltung in Paderborn protestiert.

Wegen der Corona-Pandemie steht noch nicht fest, wann die offizielle Preisverleihung erfolgen wird. Auf der Homepage der Fan-Initiative gibt es ein Video über den Preis und die Preisträger zu sehen.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt