„King Kono“ kehrt in die Veltins-Arena des FC Schalke 04 zurück

Schalke 04

Die Veltins-Arena ist am Dienstagabend Schauplatz eines Viertelfinalspiels in der Europa-League. Schachtar Donezk trifft dann auf den FC Basel.

Gelsenkirchen

, 11.08.2020, 07:22 Uhr / Lesedauer: 1 min
So jubelte Yevhen Konoplyanka einst im Schalke-Trikot.

So jubelte Yevhen Konoplyanka einst im Schalke-Trikot. © dpa

Mit dabei sein wird ein alter Bekannter der Blau-Weißen, nämlich Yevhen Konoplyanka („King Kono“). Von 2016 bis 2019 spielte der Ukrainer in Gelsenkirchen, ehe er im vergangenen Sommer zu Schachtar wechselte.

Schon jetzt kann für beide Klubs die bisherige Spielzeit im internationalen Geschäft als Erfolg gewertet werden. Nur wenige Experten hätten im Vorfeld daran geglaubt, dass der amtierende ukrainische Titelträger und der ehemalige Schweizer Serienmeister so weit in diesem Wettbewerb kommen würden. Dank der Siege gegen Wolfsburg sowie Eintracht Frankfurt steht nun die Runde der letzten acht Teams auf dem Programm.

Vier Siege ohne Gegentor

2009 feierte Schachtjor Donezk bislang den größten Erfolg der Vereinsgeschichte. Sensationell setzten sich die Ukrainer in Istanbul gegen Werder Bremen durch und wurden UEFA Cup-Sieger.

In der Schweizer Super League schnitt der FC Basel in der kürzlich beendeten Saison allerdings so schlecht ab wie lange nicht mehr. Platz drei in der Endabrechnung war eine große Enttäuschung. International lief es dagegen umso besser. Zuletzt gab es in der Europa League vier Siege ohne Gegentor.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt