Rabbi Matondo sammelt Spielpraxis in der walisischen Nationalelf

Schalke 04

Auf Schalke spielte er zuletzt eher selten, in der walisischen Nationalmannschaft sammelt Rabbi Matondo wenigstens etwas Spielpraxis.

Gelsenkirchen

, 13.11.2020, 13:17 Uhr / Lesedauer: 1 min
Rabbi Matondo (r.) im Trikot der walisischen Nationalmannschaft.

Rabbi Matondo (r.) im Trikot der walisischen Nationalmannschaft. © dpa

Beim 0:0 im Freundschaftsspiel gegen die USA stand der junge Schalker Stürmer in der Startformation und durfte 62 Minuten mitspielen. Bis zu seiner Auswechslung hatte er dank seiner Schnelligkeit einige gute Aktionen.

Beim torlosen Unentschieden kam es übrigens zum Wiedersehen mit einem früheren Mannschaftskameraden. Der an Juventus Turin ausgeliehene Weston McKennie war für die USA in Swansea 90 Minuten im Einsatz.

Die wichtigeren Aufgaben stehen für Matondo und seine Mitspieler in den kommenden Tagen in der Nations League an. Wales ist vor den abschließenden Begegnungen mit Irland am Sonntag und Finnland am Mittwoch mit zehn Punkten Spitzenreiter der Gruppe 4 der Liga B.

Der frühere Schalker Spieler Donis Avdijaj hat sich in den vergangenen Jahren zu einem „Wandervogel“ entwickelt. Nun hat der Stürmer einen Vertrag bis zum Saisonende hat beim Tabellenvorletzten der niederländischen Eredivisie unterschrieben, dem FC Emmen, unterschrieben.

Schlagworte: