Schalke-Beben: Peter Peters verlässt die Königsblauen

Schalke 04

Schalke 04 kommt nicht zur Ruhe: Nach 27 Jahren verlässt Finanzvorstand Peter Peters am 30. Juni den Verein. Er bat um Auflösung seines Vertrages.

Gelsenkirchen

, 05.06.2020, 17:57 Uhr / Lesedauer: 1 min
Verlässt überraschend den FC Schalke 04: Peter Peters.

Verlässt überraschend den FC Schalke 04: Peter Peters. © dpa

Seit 1993 führte Peter Peters in seiner Funktion als zunächst Geschäftsführer und später Vorstand Finanzen und Organisation den FC Schalke 04.

Jetzt lesen

Der Aufsichtsrat des FC Schalke 04 mit seinem Vorsitzenden Clemens Tönnies hat die Entscheidung von Peter Peters, um die Auflösung seines Vertrages zu bitten, akzeptiert: „Peter Peters hat in den vergangenen fast drei Jahrzehnten unseren Verein entscheidend mitgeprägt. Dabei hat er mutige und weitsichtige Entscheidungen zum Wohle des Clubs mitgetragen. Ohne ihn wäre der FC Schalke nicht der Verein, der er heute ist. Dafür gebührt ihm unser Dank.“


Peter Peters: „Ich danke dem FC Schalke 04 für eine immer schöne und manchmal herausfordernde Zeit. Ganz besonders danke ich aber ganz vielen Menschen, die zu meinen Freunden geworden sind.“

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt