Schalke-Stürmer Ahmed Kutucu winkt Berufung in die türkische Nationalelf

Schalke 04

In der türkischen U21-Nationalelf hat Ahmed Kutucu schon mehrfach gespielt. Nun winkt ihm eine Beförderung in die A-Nationalmannschaft seines Heimatlandes.

Gelsenkirchen

, 15.11.2019, 13:59 Uhr / Lesedauer: 1 min
Schalke-Stürmer Ahmed Kutucu winkt Berufung in die türkische Nationalelf

Klopft an die Tür zur türkischen Nationalmannschaft: Ahmed Kutucu. © dpa

Nach dem 0:0 gegen Island hat sich die Türkei vorzeitig für die Europameisterschaften 2020 qualifiziert. Der Schalker Innenverteidiger Ozan Kabak gehörte zwar zum Kader, kam aber während der gesamten 90 Minuten nicht zum Einsatz.



Das abschließende Gruppenspiel gegen Andorra ist damit für die Türkei zwar sportlich bedeutungslos, aber Nationaltrainer Senol Günes will die Gelegenheit nutzen, um junge Spieler zu testen. Dazu wird auch Ahmed Kutucu gehören.

„Gegen Andorra wird Enes Ünal spielen“, sagte Günes. „Dann gibt es da noch Ahmed Kutucu und einige andere Spieler, die ich nominieren werden. Ich muss sie mir anschauen.“ Es gehe für ihn darum, Alternativen für die Flügel und das Sturmzentrum zu testen.


Wagner favorisiert behutsamen Aufbau


Kutucu wäre nach Innenverteidiger Ozan Kabak der zweite Schalker im türkischen Kader. Bisher kam der junge Angreifer nur in der U21 der Türken zum Einsatz, ihm winkt also sein Debüt in der A-Nationalelf.



Über diese positive Nachricht dürfte sich der junge Schalker sehr freuen. Denn bei den Königsblauen kommt er im bisherigen Saisonverlauf nur sporadisch zum Einsatz. In sieben Pflichtspielen war der 19-Jährige bisher dabei (ein Tor, ein Assist), doch dabei handelte es sich in überwiegenden Fällen um Kurzeinsätze.

„Wir wollen Ahmed keinen Rucksack aufsetzen, sondern ihn im Schatten seiner Mitspieler großziehen“, begründete Schalke-Trainer David Wagner seine Entscheidung. Er ist von den Qualitäten des jungen Stürmers überzeugt, will ihn aber behutsam aufbauen.



Um Chancen auf eine Teilnahme an der Europameisterschaft mit der Türkei zu haben, muss Kutucu jedoch regelmäßig in der Bundesliga spielen. Vielleicht setzt die Ankündigung von Günes bei Kutucu neue Kräfte frei.

Schlagworte: