Schalke-Torwart Nübel erhält Rückendeckung vom Bayern-Boss

Schalke 04

Das kommt selten vor: Der FC Bayern hat mit einem offiziellen Statement in die Debatten um Schalke-Torwart Alexander Nübel eingegriffen.

Gelsenkirchen

, 23.04.2020, 15:19 Uhr / Lesedauer: 1 min
AlexanderNübel erhält Rückendeckung aus München von seinem zukünftigen Verein.

AlexanderNübel erhält Rückendeckung aus München von seinem zukünftigen Verein. © dpa

Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge stellte sich „im Namen des FC Bayern“ schützend vor den Keeper und ermahnte die Berater der künftigen Nübel-Rivalen Sven Ulreich und Christian Früchtl zur Zurückhaltung - ohne sie namentlich zu erwähnen.

„In den vergangenen Wochen ist immer wieder über Alexander Nübel berichtet worden. Im Namen des FC Bayern möchte ich klarstellen: Alle Entscheidungsträger des FC Bayern inklusive Cheftrainer Hansi Flick sind sehr glücklich darüber, dass Alexander Nübel zur neuen Saison Spieler des FC Bayern wird. Er ist einer der besten Nachwuchstorhüter Europas und ein wichtiger Spieler für die Zukunft unserer Mannschaft“, erklärte Rummenigge.



Der Vorstandsvorsitzende weiter: „Wir sind überzeugt, dass Manuel Neuer mit seiner Qualität und großen Erfahrung einen wichtigen Beitrag zur Entwicklung von Alexander Nübel leisten wird. Weiterhin möchten wir festhalten, dass sich der FC Bayern abwertende Kommentare von Spielerberatern über andere Spieler des FC Bayern grundsätzlich verbittet.“ Ulreich-Berater Jürgen Schwab und Früchtl-Berater Christian Rößner hatten den Kampf um die Nummer zwei um Tor der Münchner zuletzt verbal angeheizt und ihre Klienten in Position gebracht.

Lesen Sie jetzt