Schalker Heimspiel gegen Stuttgart wird ein Geisterspiel

Schalke 04

Die Schalker Heimpartie gegen den VfB Stuttgart wird als Geisterspiel ausgetragen. Die ursprüngliche Genehmigung vor 300 Zuschauern zu spielen wurde zurückgezogen.

Gelsenkirchen

, 28.10.2020, 12:58 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ohne Zuschauer muss das Schalker Heimspiel gegen Stuttgart ausgetragen werden.

Ohne Zuschauer muss das Schalker Heimspiel gegen Stuttgart ausgetragen werden. © dpa

Denn aufgrund der aktuellen Entwicklung der Corona-Fallzahlen in Gelsenkirchen – die 7-Tages-Inzidenz lag am Dienstag bei 140,2 Fällen, also deutlich über dem Grenzwert von 35 – haben die lokalen Behörden den Königsblauen mitgeteilt, dass das Heimspiel am Freitag gegen den VfB Stuttgart ohne Zuschauer ausgetragen werden muss und dabei auch die erteilte Genehmigung für die Teilzulassung von bis zu 300 Zuschauern zurückgezogen. Somit muss das Spiel als Geisterspiel stattfinden.

Das bedeutet, dass alle S04-Fans ihr zugeteiltes Ticket nicht nutzen können – das Geld für die Eintrittskarten wird schnellstmöglich über die jeweils gewählte Zahlungsform zurückerstattet.

Der FC Schalke 04 bedauert die kurzfristige Absage und ist über die Entscheidung natürlich enttäuscht, räumt aber selbstverständlich der Sicherheit der Besucher absolute Priorität ein und hofft, bald wieder Zuschauer in der Veltins-Arena begrüßen zu können.

Schlagworte: