Schalker Yalin träumt von Profi-Karriere

Neuzugang

GELSENKIRCHEN Seine Augen leuchten, wenn er von seinem neuen Arbeitgeber spricht: „Für mich ist der FC Schalke 04 eine ganz andere Welt. Ich bin glücklich, dass ich bei diesem Verein eine Chance bekommen habe“, sagt Emin Yalin im Trainingslager in Marienfeld im Gespräch mit dieser Zeitung.

02.07.2009, 18:09 Uhr / Lesedauer: 1 min

Für die zweite Mannschaft der Nürnberger hat der 20-Jährige in der Regionalliga Süd 25 Einsätze absolviert und dabei vier Tore geschossen. In der Jugend kickte Yalin bei Eintracht und FSV Frankfurt, ehe er sich im ersten Seniorenjahr Kickers Offenbach anschloss. In beiden Schalker Testspielen kam er im Offensivbereich über jeweils 45 Minuten zum Einsatz, traf gegen den Kreisligisten TSV Donndorf-Eckersdorf beim 14:1 dreimal. „Ich kann mich nur auf dem Platz anbieten. Alles andere entscheidet der Trainer“, betont Yalin, der aus Nürnberg allein nach Gelsenkirchen gekommen ist. „Ich habe in Nürnberg auch ganz allein gewohnt. Das hat mir nichts ausgemacht.“ Allerdings hofft er auf einen baldigen Besuch seiner Eltern. Ein Spiel ihres Sohnes in der Veltins-Arena würden sie sich bestimmt nicht entgehen lassen. Heute kann Yalin das erste Mal etwas ausspannen: Felix Magath gewährt seinen Spielern den ersten Ruhetag.