Wie sieht die sportliche Zukunft von Daniel Caligiuri aus? Bleibt der Routinier beim FC Schalke 04 oder verlässt er den Verein? Das ist der aktuelle Stand.

Gelsenkirchen

, 12.06.2020, 18:57 Uhr / Lesedauer: 1 min

Wie lautet das Gerücht?

Die „Bild“ berichtet, dass Daniel Caligiuri ablösefrei zum FC Augsburg wechseln wird. Die Verhandlungen mit dem Schalke-Profi seien weit fortgeschritten. Eine Ablöse müsste der FCA nicht zahlen. Caligiuris Vertrag läuft Ende Juni aus, unter David Wagner ist er in dieser Saison gesetzt.

Was zeichnet Caligiuri aus?

Er hat eine gute sportliche Einstellung. Selbst nach schweren Verlertzungen kehrte er in Rekordzeit in den Kader zurück, weil Caligiuri sich vorbildlich verhielt und an seiner Fitness arbeitete. Vor der Saison hatte er allerdings keinen Erfolg in dem Bestreben, Mannschaftskapitän zu werden. Dies hat den Routinier geschmerzt.

Was sagt unser Schalke-Reporter Frank Leszinski?

Ein Abschied vom FC Schalke 04 nach dreieinhalb Jahren Schalke wäre keine Überraschung, denn die Königsblauen müssen kräftig sparen und Caligiuri hat einen lukrativen Vertrag, der ihm angeblich pro Jahr 2,7 Milionen Euro zusichert. Außerdem ist der DEutsch-Italiener mit 32 Jahren auf der Zielgeraden seiner Karriere. Schon vor der Corona-Krise fanden beide Seiten nicht zusammen. Trotz aller Bekenntnisse zu Schalke dürfte Caligiuri auch geärgert haben, dass der fast gleichaltrige Bastian Oczipka längst einen neuen Drei-Jahres-Vertrag unterschrieben hat.

Lesen Sie jetzt