Wenn Fußball-Fans twittern: Bei Beleidigungen ist Schalke „spitze“

Schalke 04

Untersuchung von insgesamt 250.000 Twitter Beiträgen liefert zahlreiche Erkenntnisse - zum Beispiel die, dass die lange Sieglos-Serie offenbar das Nervenkostüm der S04-Anhänger strapaziert.

von dpa

Gelsenkirchen

, 12.11.2020, 12:28 Uhr / Lesedauer: 2 min
Gegentor für Schalke (hier in München): Die lange Sieglos-Serie macht sich auch durch das Vokabular in den Tweets einiger S04-Fans bemerkbar.

Gegentor für Schalke (hier in München): Die lange Sieglos-Serie macht sich auch durch das Vokabular in den Tweets einiger S04-Fans bemerkbar. © dpa

Die Bundesliga und ihre Fans sind bekannt für Emotionen und Leidenschaft - auch in den sozialen Medien. Doch über welchen Verein wird am meisten diskutiert und wessen Fans schimpfen besonders häufig? Diese Fragen hat Wettbasis ( http://www.wettbasis.com ) zusammen mit VICO Research & Consulting anhand von rund 250.000 Twitter-Beiträgen analysiert - mit spannenden Ergebnissen.

Königsblau erhitzt die Gemüter

Der Verein, in dessen Twitter-Beiträgen die meisten Beleidigungen fallen, ist der FC Schalke 04. 3,6 Prozent der Tweets enthielten mindestens ein Schimpfwort. Dass die Mannschaft ihren letzten Bundesliga-Sieg Anfang des Jahres einfahren konnte, hat seinen Teil dazu beigetragen.

Hinter dem Verein aus dem Ruhrgebiet komplettieren die Rivalen aus der Hauptstadt, Union Berlin, mit 3,3 Prozent und Hertha BSC, mit 2,9 Prozent, die Top drei. Dabei fokussierten sich die Beleidigungen bei Hertha BSC hauptsächlich auf die Managementebene und das angebliche Missmanagement des Vereins. Zudem konnte Hertha im Oktober kein Spiel für sich entscheiden.

Auch die Vereine, die im Ranking auf den Plätzen vier und fünf stehen, sind eher mäßig in die Saison gestartet. Beim 1. FC Köln und Aufsteiger Arminia Bielefeld liegt die Beschimpfungsquote bei 2,1 bzw. 1,9 Prozent.

Favoriten bei Schimpfwörtern

Am ruhigsten blieben die Tweets über den deutschen Rekordmeister FC Bayern München mit einer Beleidigungsquote von 0,5 Prozent. Die Fans der Mannschaft, die im untersuchten Zeitraum jedes Spiel gewann, haben anscheinend wenig Grund zu meckern. Auch beim FC Augsburg und Bayer 04 Leverkusen waren die Quoten mit 0,7 und 0,8 Prozent auffällig niedrig.

Bei den Schimpfwörtern, die die Bundesliga-Fans auf Twitter am meisten nutzen, haben die Fans zwei deutliche Favoriten: Mit 103 bzw. 102 Nennungen führen „Arsch“ und „verdammt“ das Ranking an. Platz drei geht an „Idioten“ mit insgesamt 82 Nennungen. Mit einigem Abstand folgt dahinter auf Platz vier „Hurensohn“, was in 63 Beiträgen gefallen ist.

Rang drei bei Tweet-Anzahl

Auch bei der Anzahl an Tweets sind die Bayern den anderen Vereinen weit voraus: Mehr als ein Drittel der Tweets über die Clubs der deutschen Bundesliga sind über den FC Bayern München (78.3000 Beiträge). Den zweitplatzierten Borussia Dortmund erwähnten die Fans in 41.065 Beiträge. Auf Rang drei folgt der FC Schalke 04, über den in 21.765 Beiträgen diskutiert wurde.

Schlagworte: