Wie der FC Augsburg mit Schalke-Leihspieler Michael Gregoritsch plant

Schalke 04

Die Zukunft der zahlreichen von Schalke ausgeliehenen Spieler ist wegen der Corona-Krise aktuell schwer einzuschätzen. Bei Michael Gregoritsch deutet sich eine Rückkehr nach Augsburg an.

Gelsenkirchen

, 27.04.2020, 13:59 Uhr / Lesedauer: 1 min
Der ausgeliehene Michael Gregoritsch hat die Erwartungen auf Schalke bisher nicht erfüllt.

Der ausgeliehene Michael Gregoritsch hat die Erwartungen auf Schalke bisher nicht erfüllt. © dpa

Denn in einem Interview mit der „Augsburger Allgemeinen“ erklärte FCA-Manager Stefan Reuter: „Stand jetzt müssen alle Leihspieler zurückkehren“.



Gregoritsch konnte seit seiner Ausleihe in der Winterpause nur zu Beginn Werbung in eigener Sache auf Schalke machen. Beim 2:0-Heimsieg gegen Borussia Mönchengladbach zum Start in die Rückrunde überzeugte der Stürmer mit einer bärenstarken Leistung.



Doch solch eine Vorstellung im Schalker Trikot blieb die Ausnahme. Bevor die Saison wegen der Corona-Pandemie unterbrochen wurde, kam der Angreifer nicht mehr über Kurzeinsätze hinaus.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt