„Andreas Gabalier“ eroberte das Publikum am Schermbecker Mühlenteich im Sturm

Kilian-Gilde

Die Kiliangilde Schermbeck veranstaltete zum vierten Male eine Après-Ski-Party. Auf den künstlichen Schnee aus der Dorstener Eissporthalle hatten die Kilianer aber in diesem Jahr verzichtet.

Schermbeck

, 17.02.2020, 06:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
Als Andreas Gabalier-Double trat am späten Samstagabend Dennis Heyen bei der vierten Après-Ski-Party der Schermbecker Kilianer auf.

Als Andreas Gabalier-Double trat am späten Samstagabend Dennis Heyen bei der vierten Après-Ski-Party der Schermbecker Kilianer auf. © Helmut Scheffler

Auf den künstlichen Schnee aus der Dorstener Eissporthalle hatten die Kilianer in diesem Jahr verzichtet. Der wäre wegen der ungewohnt hohen Februar-Temperaturen bestimmt auch viel zu schnell auf dem Rathausplatz weggeschmolzen, wo die Kiliangilde Schermbeck zum vierten Male eine „Après-Ski-Party“ veranstaltete.

Die Idee für die winterliche Veranstaltung entstand vor drei Jahren. In dem Bestreben der Kilianer, vierteljährlich eine besondere Fete zu starten, mussten der Tanz in den Mai, die fünftägige Kilianfeier im Sommer und das herbstliche Oktoberfest noch um eine Fete im Winter ergänzt werden.

Premiere für den Präsidenten

Für Ralf Daunheimer war es die erste Veranstaltung, zu der er als neuer Kilian-Präsident die Gäste begrüßen konnte. Im Januar war er während der Jahreshauptversammlung zum Nachfolger des Präsidenten Rainer Gardemann gewählt worden.

Die Gäste hatten eine Menge Spaß.

Die Gäste hatten eine Menge Spaß. © Helmut Scheffler

Im ersten Teil der Aprés-Ski-Party bereiteten die Schützen ihrem Ehren-Präsidenten Rainer Gardemann eine ganz besondere Freude. Im Vorfeld wurden Einzelpersonen oder ganze Gruppen um ein Statement zur sechsjährigen Präsidentschaft Rainer Gardemanns befragt. Die Äußerungen wurden im Rahmen einer 20-minütigen Video- und Foto-Sequenz vorgestellt.

DJ sorgt für Party-Stimmung

Für die Partystimmung sorgte am Samstagabend DJ Kurten. Er heizte mit Party-Beats den Besuchern kräftig ein, zur Freude der Schermbecker Majestäten Dominik Woeste und Lenja Niesen, die das Bad in der Menge der Untertanen ebenso genossen wie das Altschermbecker Königspaar. Zur Party kamen auch Abordnungen der Schützenvereine Bricht und Damm.

Jetzt lesen

Die ohnedies gute Stimmung wurde noch getoppt, als um 23 Uhr Dennis Heyen als Double von Andreas Gabalier die Bühne förmlich stürmte und es innerhalb weniger Minuten mit anfeuernden Rufen verstand, vor allem die jüngeren Party-Besucher um die Bühne zu scharen.

Steirischer Dialekt

Der steirische Dialekt und die Intonation der Songs vermittelten im Verein mit den entsprechenden Outfits und Accessoires die Illusion, dem österreichischen Kultstar Andreas Gabalier persönlich zuzuhören.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt