Dass ein Gahlener Imker einen Anbau genehmigt bekommen soll, während viele Landwirte in ähnlichen Situationen große Probleme mit dem Kreis Wesel haben, empfanden viele Politiker im Planungsausschuss als ungerecht. © picture alliance/dpa
Anbau

Ausschuss verweigert Imker Zustimmung für geplanten Anbau

Ein Gahlener Imker will sein Wohnhaus um einen Anbau für seine Tochter und ihren Mann erweitern. Dafür gab der Planungsausschuss aber keine Zustimmung - wegen „grober Ungleichbehandlung“.

Egon Stuhldreier (CDU) sagte: „Ich bin seit 17 Jahren im Planungsausschuss. Wir waren immer bemüht, über Parteigrenzen hinweg Leuten zu helfen. In diesem Punkt kann ich nicht dafür stimmen.“ Er könne verstehen, dass der Antragsteller gerne den Anbau hätte, „aber 50 Meter weiter gibt es einen vergleichbaren Fall. Da hat der Kreis das abgelehnt“. Stuhldreier nannte weitere solcher Beispiele und sagte: „Ich kann das nicht nachvollziehen.“

„Man muss schon fleißige Bienen haben“

„Das ist überhaupt nicht unsere Aufgabe“

Über den Autor
Redakteur
Berthold Fehmer (Jahrgang 1974) stammt aus Kirchhellen (damals noch ohne Bottrop) und wohnt in Dorsten. Seit 2009 ist der dreifache Familienvater Redakteur in der Lokalredaktion Dorsten und dort vor allem mit Themen beschäftigt, die Schermbeck, Raesfeld und Erle bewegen.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.