Coronavirus

Corona: Deutlicher Anstieg neuer Infektionen in Schermbeck

Zwei weitere Todesfälle nach Corona-Infektionen und eine steigende Wocheninzidenz meldet der Kreis Wesel. Auch in Schermbeck steigt die Zahl der Infizierten deutlich.
Die Wocheninzidenz steigt im Kreis Wesel wieder über die 50er-Marke. © dpa

Gestorben sind eine 96-jährige Frau aus Hamminkeln und eine 90-jährige Frau aus Rheinberg. Damit steigt die Zahl der in Zusammenhang mit dem Coronavirus gestorbenen Menschen im Kreis Wesel auf 209.

Die Anzahl der bestätigten Fälle von labordiagnostisch nachgewiesenen Infektionen mit dem Coronavirus (Covid-19) im Kreis Wesel liegt aktuell bei 11.735. Das sind 89 mehr als am Freitag – der Kreis Wesel meldet am Wochenende keine Infektionszahlen. Ebenfalls 89 Personen wurden im selben Zeitraum als gesundet eingestuft.

472 aktuell Infizierte

Damit sind aktuell 472 (-2) Menschen offiziell infiziert. Die aktuelle 7-Tage-Inzidenz im Kreis Wesel liegt damit bei 53,5 und ist seit Freitag um 3,6 gestiegen.

Die meisten der neuen Infektionen wurden in Rheinberg (14) registriert, danach folgt Dinslaken (8) und bereits auf dem dritten Platz Schermbeck mit 5 neuen Infektionen. In Schermbeck steigt die Gesamtzahl auf 273. Eine Person wurde im selben Zeitraum als gesundet eingestuft. Aktuell infiziert sind damit 19 Personen (+4).

Derweil geht die Zahl der Corona-Patienten in den Krankenhäusern des Kreises zurück. 79 (-4) werden dort behandelt, 14 davon (-9) auf der Intensivstation. 7 (-1) werden beatmet.

Lesen Sie jetzt