Schulen gehen am Donnerstag im Kreis Wesel in den Distanzunterricht, auch wenn die Inzidenz deutlich gefallen ist. (Symbolbild) © Sebastian Kahnert/dpa-Zentralbil
Coronavirus

Corona: Inzidenz deutlich gefallen – trotzdem Distanzunterricht?

Die Wocheninzidenz im Kreis Wesel ist zu Mittwoch deutlich unter den Wert von 165 gefallen. Was bedeutet das für den für Donnerstag angekündigten Distanzunterricht und Notbetreuung in Kitas?

Drei Tage hatte das Landeszentrum Gesundheit bis Dienstag eine Wocheninzidenz jenseits der 165er-Marke für den Kreis Wesel festgestellt. Laut dem Bundesgesetz, das umgangssprachlich unter dem Titel „Notbremse“ firmiert, sind dann die Schulen verpflichtet, in den Distanzunterricht zurückzukehren. Kitas müssen erneut in den Notbetrieb.

Deutliches Absinken der Inzidenz

Über den Autor
Redakteur
Berthold Fehmer (Jahrgang 1974) stammt aus Kirchhellen (damals noch ohne Bottrop) und wohnt in Dorsten. Seit 2009 ist der dreifache Familienvater Redakteur in der Lokalredaktion Dorsten und dort vor allem mit Themen beschäftigt, die Schermbeck, Raesfeld und Erle bewegen.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.