Corona: Wocheninzidenz im Kreis unter 100 - doch Zweifel sind begründet

Coronavirus

Liegt der Kreis Wesel bei der Wocheninzidenz am Freitag über oder unter 100? So wirklich fest steht das selbst nach Meldungen des Kreises und des Landeszentrums Gesundheit noch nicht.

Schermbeck

, 15.01.2021, 13:29 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ob die Wocheninzidenz im Kreis Wesel tatsächlich unter 100 liegt, müssen die nächsten Tage zeigen.

Ob die Wocheninzidenz im Kreis Wesel tatsächlich unter 100 liegt, müssen die nächsten Tage zeigen. © picture alliance/dpa

Eine Wocheninzidenz von 93,9 meldet der Kreis Wesel am Freitag - ebenso wie das Landeszentrum Gesundheit. Endlich wieder unter 100 - oder doch nicht?

Eva Richard, Sprecherin des Kreises: „Am gestrigen Donnerstag, 14. Januar 2021, wurden von 12 bis 16 Uhr Wartungsarbeiten an der zentralen DEMIS-Infrastruktur durchgeführt. In diesem Zeitraum konnten keine Meldungen verarbeitet werden. Daher kann die tatsächliche Anzahl der gemeldeten Fälle höher sein, als die heute von uns gemeldete.“

Die nächsten Tage werden also zeigen müssen, ob die 100 tatsächlich unterschritten wurden. Allerdings hatte sich die Möglichkeit dafür in der Entwicklung der letzten Tagen angedeutet.

51 neue Infektionen

51 neue Infektionen wurden verzeichnet, die Gesamtzahl liegt nun bei 9.765. Die Zahl der Gesundeten stieg um 41 auf 8.703. Damit sind laut Kreis aktuell 949 Menschen im Kreis Wesel infiziert.

In Schermbeck blieben die Zahlen konstant. Es kam keine neue Infektion hinzu, auch wurde niemand neu als gesundet eingestuft. Damit bleibt die Gesamtzahl der Infektionen bei 238 und die Zahl der aktuell Infizierten bei 8.