Coronavirus: Kreise Borken und Wesel melden keine neuen Infektionen

Coronavirus

Eine gute Zahl können die Kreise Wesel und Borken am Dienstag präsentieren: die Null. In beiden Kreisen wurden keine neuen Infektionen festgestellt. Das gab es zuletzt Anfang März.

Schermbeck, Raesfeld

, 19.05.2020, 13:48 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Kreise Wesel und Borken haben für Dienstag keine neuen Infektionen gemeldet.

Die Kreise Wesel und Borken haben für Dienstag keine neuen Infektionen gemeldet. © picture alliance/dpa

1003 Fälle von Coronavirus-Infektionen im Kreis Borken, 598 im Kreis Wesel - diese beiden Werte blieben von Montag auf Dienstag konstant. Die Zahl der Genesenen blieb im Kreis Borken konstant bei 829, im Kreis Wesel haben 482 Menschen, einer mehr als am Montag, die Krankheit überstanden.

Die Zahl der Sterbefälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus bleibt im Kreis Borken konstant bei 38, im Kreis Wesel bei 25.

Die aktuelle 7-Tage-Inzidenz, die als neue Messlatte für mögliche neue Beschränkungen von der Politik eingeführt wurde, liegt im Kreis Wesel nun bei 4,5, im Kreis Borken bei 10,0. Die 7-Tage-Inzidenz gibt an, wie viele Neuinfektionen innerhalb der letzten sieben Tage bezogen auf jeweils 100.000 Einwohner gemeldet wurden.

Die Lage in Schermbeck und Raesfeld

In Schermbeck sind von insgesamt 37 Infizierten mittlerweile 30 genesen. Todesfälle waren hier nicht zu beklagen. In Raesfeld haben sich 49 Infizierte von insgesamt 54 Infektionsfällen wieder von der Krankheit erholt. Vier gelten als aktuell infiziert, ein Verstorbener wird im Zusammenhang mit dem Coronavirus in der Statistik geführt.

Lesen Sie jetzt