Der Löwe am Rathaus soll restauriert werden

Ehrenmal

Der Zahn der Zeit hat am Ehrenmal „Der Löwe“ am Rathaus kräftig genagt. Nun soll die Skulptur restauriert und in ein neues Licht gerückt werden. Woher das Geld dafür stammt.

Schermbeck

, 25.08.2020, 13:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Das Ehrenmal „Der Löwe" am Rathaus soll restauriert werden.

Das Ehrenmal „Der Löwe" am Rathaus soll restauriert werden. © Helmut Scheffler (A)

Die Kiliangilde Schermbeck hatte sich mit dem Projekt an die Gemeinde gewandt, den Verfall des Ehrenmals „Der Löwe“ und des Postaments aus dem Jahre 1866 aufzuhalten. Auch eine Beleuchtung wurde gewünscht, doch es fehlte das Geld.

Mit dem Förderprogramm „Kleinere Städte und Gemeinden“ setzt die Gemeinde seit 2015 Maßnahmen im vom Rat festgelegten Stadtumbaugebiet um. Eine Komponente ist der sogenannte „Verfügungsfonds“, der zur unbürokratischen Umsetzung von kleinteiligen Maßnahmen dient. Die Hälfte der Mittel stammt aus privaten Spenden, die mit öffentlichen Mitteln verdoppelt werden. Letztere stammen zu 70 Prozent aus Fördermitteln und einem gemeindlichen Eigenanteil von 30 Prozent zusammen.

Einstimmige Entscheidung

Die „SL Naturenergie Stiftung“ hatte im Dezember 2019 5000 Euro gespendet. Am 28. Mai entschied das für den Verfügungsfonds eingesetzte Gremium mit Mitgliedern aus Werbegemeinschaft, „Wir sind Schermbeck“, Heimat- und Geschichtsverein Schermbeck, Kirchen, Gemeindesportverband und Politik unter Leitung von Bürgermeister Mike Rexforth einstimmig, dass 10.000 Euro für das Ehrenmal bewilligt werden.

Die Restauration in Zusammenarbeit mit der Akademie des Handwerks aus Raesfeld soll in Kürze beginnen. Das Bauwerk wurde bereits freigelegt und Grünwuchs, der zu Moosbildung geführt hatte, an andere Stelle umgepflanzt

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt