Drei Monate altes Fohlen „Uncle Sam“ ist ein Star

hzPferdezucht

Ein solches Fohlen wie das Hengstfohlen „Uncle Sam“ hat es in der seit drei Jahrzehnten betriebenen Pferdezucht der Familie Lohmann in Schermbeck-Damm nicht alle Tage gegeben.

Schermbeck

, 26.07.2019 / Lesedauer: 3 min

Das drei Monate alte Fohlen „Uncle Sam von United Touch S x Con Air“ hat in seinem kurzen Leben nicht nur schon beachtliche Preise gewonnen. Es wurde auch am Mittwoch Preisspitze bei der Westfälischen Fohlen-Elite-Auktion in Münster-Handorf.

Dort, wo Dieter Lohmann in seinem landwirtschaftlichen Betrieb in Damm jahrzehntelang Milchkühe und Schweine hielt und nebenbei die eine oder andere Zuchtstute mitfütterte, begann sein Sohn Dirk nach der Übernahme des Betriebes 1990 mit einer eigenen Pferdezucht im größeren Stil.

2004 wurde aus eigener Zucht die Stute „Lady Lancer“ geboren, die 2018 ganz besonders stolz sein konnte, war es doch ihr Sohn Don Diarado, den sie nach der Paarung mit Lord Lancer im rheinischen Damm zur Welt brachte und der nun jenseits des Atlantiks zu den Weltstars der Pferde im Springreiten am Wettbewerb um die Weltmeister-Medaillen teilnimmt.

Karriere von „Uncle Sam“

Die Karriere von „Uncle Sam“ begann am 9. Juni auf dem von Johann Hinnemann betriebenen Krüsterhof in Voerde. Dort fand die Qualifikation zum LVM-Fohlenchampiopnat und zur Westfälischen Stuten- und Fohlenschau in Lienen statt. Das am 16. April 2019 geborene Fohlen gehörte zu den 1350 Fohlen aus ganz Deutschland, die an verschiedenen Standorten für eine potenzielle Teilnahme an der Endrunde bewertet wurden. „Uncle Sam“ belegte in der Qualifikation den zweiten Platz, der sich aus einem Sieg und aus einem dritten Platz in zwei Disziplinen ergab.

Der Erfolg in Voerde ermöglichte die Teilnahme am LVM Deutschen Fohlen-Championat, das vom 12. bis 14. Juli zum 19. Mal in der Gemeinde Lienen veranstaltet wurde. Das Dammer Fohlen trat in zwei Präsentationen an und qualifizierte sich als dressurbetontes Hengstfohlen ebenso für die am nächsten Tag stattfindende Finalrunde wie als springbetontes Hengstfohlen.

Drei Monate altes Fohlen „Uncle Sam“ ist ein Star

Beim „LVM Deutschen Fohlen-Championat“, das in der Zeit vom 12. bis 14. Juli zum 19. Mal in der Gemeinde Lienen veranstaltet wurde, errang das Dammer Hengstfohlen „Uncle Sam“ einen doppelten Erfolg. © Helmut Scheffler

Beim Championatsnachmittag am Sonntag wurde das Dammer Fohlen als Doppelsieger der dressur- und springbetonten Fohlen geehrt. Als bestes springbetontes Hengstfohlen gewann „Uncle Sam“ zuvor den extra ausgeschriebenen „Goldfever-Ring“. Von den Wertungsrichtern wurde „Uncle Sam“ für seine außergewöhnliche Präsenz und seine typvolle Erscheinung ausgezeichnet.

Schon vor dem großartigen Erfolg in Lienen hatten Dirk und Claudia Lohmann beschlossen, das Fohlen über die Westfälische Fohlen-Elite-Auktion am 24. Juli zu verkaufen. Durch den zwischenzeitlich errungenen Doppelerfolg konnten sie nun von einem gesteigerten Kaufinteresse potenzieller Kunden ausgehen. Schon am frühen Morgen halfen Ella und Paula Lohmann ihren Eltern bei der Vorbereitung des Fohlens auf die Auktion.

Einsatz für optimales Erscheinungsbild

„Uncle Sam“ wurde am Mittwoch gewaschen, eingeflochten und optisch so herausgeputzt, dass er in Münster-Handorf bei der Präsentation ein optimales Erscheinungsbild abgeben würde. Auch Seniorchef Dieter Lohmann ließ es sich nicht nehmen, mit nach Handorf zu fahren.

Der Aufwand hat sich gelohnt. Mit einem Zuschlagpreis von 33.000 Euro wird „Uncle Sam Hengstfohlen von United Touch S x Con Air“ die Reise zu seinen neuen Besitzer, einen internationalen Springstall in Slowenien, antreten. „Uncle Sam“ hatte im Freilauf einen ebenso guten Eindruck hinterlassen wie bei der Führung durch die Mutter. Sehr positiv fiel auch die Beurteilung eines Tierarztes aus.

Mit Fohlen „Uncle Sam“ haben Dirk und Claudia Lohmann nicht nur erneut darauf aufmerksam gemacht, wie erfolgreich im kleinen Damm Pferdezucht betrieben wird. Die Chancen für eine Pferdezucht in dritter Generation stehen nicht schlecht, zumal die Töchter Paula und Ella als Pferdefreaks schon heute ihre Eltern bei den täglichen Arbeiten unterstützen.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt