Einbruch

Einbruch in Grundschule: Täter hatten es auf EDV-Geräte abgesehen

Auf die EDV-Geräte einer Grundschule hatten es unbekannte Einbrecher in der Nacht zu Montag abgesehen. Die Polizei sucht Zeugen.
Einbrecher waren am Montag im katholischen Teilstandort der Grundschule Schermbeck aktiv. © Helmut Scheffler (A)

Zwei Computer (Server) und ein Gerät für unterbrechungsfreie Stromversorgung: Das ist die Beute, die Unbekannte am Montagmorgen aus dem Keller des katholischen Teilstandorts der Grundschule Schermbeck, ehemalige Maximilian-Kolbe-Schule, gestohlen haben. Das meldete die Polizei am Dienstagmorgen.

Fensterscheibe eingeschlagen

Um in das Gebäude zu kommen, zerstörten die Einbrecher eine Fensterscheibe. Den Tatzeitpunkt kann die Polizei recht präzise angeben. Denn am Montag um 4 Uhr stoppte die Verbindung zu den Servern der Schule. Deshalb gehen die Beamten davon aus, dass die Täter um 4 Uhr in das Gebäude eingedrungen sind.

Zeugenhinweise nimmt die Polizei Hünxe unter der Telefonnummer 02858-918100 entgegen.

Im Oktober 2020 war der Teilstandort der Grundschule noch das Ziel von Einbrechern gewesen. Damals wurden im Verwaltungsgebäude zahlreiche Türen aufgebrochen und die Büros durchwühlt.

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.